Seitenheadline

Seiteninhalt

Sicherer Schulweg

Liebe Eltern,

der Schulverband des Amtes Bordesholm hat in Zusammenarbeit mit den Schulen einen Schulwegplan für Sie und Ihre Kinder erstellt, um einen sicheren Weg zur Schule aufzuzeigen und zu gewährleisten.

Auf dem Schulwegplan werden Schulwege empfohlen; selbstverständlich werden nicht alle Alternativen abgedeckt. Bitte planen und üben Sie den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind, bevor es das erste Mal alleine zur Schule geht. Dies gilt auch, wenn Ihre Kinder mit dem Bus zur Schule fahren. Beim Aussuchen der Route sollte auf mögliche Treffpunkte mit Freunden Rücksicht genommen und sich am Schulwegplan orientiert werden. Ausgewiesene Gefahrenstellen sind - wenn möglich - zu vermeiden. Während des Übens sollten Sie sich möglichst passiv verhalten, da der Lernerfolg für die Kinder so größer ist. Jedoch sollten Sie wachsam sein, um Fehler Ihrer Kinder schnell zu verbessern. Weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass der kürzeste Schulweg nicht immer der Sicherste sein muss und verdeutlichen Sie Ihren Kindern, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Zudem bitten wir Sie Ihre Kinder wenig mit dem Auto zur Schule zu fahren, da dieses die eigene Entwicklung im Straßenverkehr beeinträchtigt. Fahren Sie Ihr Kind doch einmal, halten Sie bitte nur auf den ausgewiesenen Elternparkplätzen, da Sie ansonsten andere Kinder gefährden könnten.

Zu guter Letzt achten Sie auf Ihre Vorbildfunktion. Ihr Verhalten im Straßenverkehr sollte bei Anwesenheit des Kindes so erfolgen, wie Sie es ihm beigebracht haben.

 

Zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule

Liebe Schüler,
besonders in der dunklen Jahreszeit solltet ihr darauf achten helle und gut sichtbare Kleidung zu tragen. Farben wie Schwarz etc. solltet ihr vermeiden. Um besser gesehen zu werden, könnt ihr zusätzlich an euren Rucksäcken oder Jacken Reflektoren anbringen. Nutzt vorhandene Querungshilfen, außerdem Straßen immer zügig und auf direktem Weg überqueren-nicht diagonal über die Straße schlendern! Wenn hinter einem Zebrastreifen ein Auto parkt, müsst ihr bei seiner Benutzung sehr vorsichtig sein, da Fahrer in der Gegenrichtung euch möglicherweise erst spät sehen können. Außerdem müsst ihr immer genug Zeit für den Schulweg einplanen. Fahrt ihr mit dem Fahrrad zur Schule, ist auf die Verkehrstauglichkeit des Fahrrads zu achten: Bremsen und Licht müssen einwandfrei funktionieren. Ihr solltet zudem einen Helm tragen und erst nach bestandener Fahrradprüfung mit dem Rad zur Schule fahren.

Mit dem Bus zur Schule

Liebe Kinder,
die Busse sind mit unterschiedlichen Farben und Symbolen gekennzeichnet. Diese wurden auch im Schulwegplan für Busfahrer integriert. So könnt ihr euren Bus schnell finden. Beim Einsteigen solltet ihr eine Reihe bilden, da das Einsteigen dann deutlich schneller geht und Gefahren durch Drängeln oder Schubsen nicht entstehen. Generell solltet ihr an Bushaltestellen und Bahngleisen nicht spielen, da die Gefahr unachtsam auf die Straße zu rennen hierbei steigt. Im Bus selbst solltet ihr auf ein kollegiales Verhalten untereinander achten. Das bedeutet, dass ihr Rücksicht auf andere nehmt: Lasst andere mit sitzen. Wenn der Bus voll wird, kommen eure Freunde, die spät einsteigen, nicht mehr bis zu euren Plätzen durch und insoweit verhindert ihr einen Rückstau. Wenn ihr doch einmal stehen müsst, nehmt eure Rucksäcke vom Rücken, da ihr so mehr Platz im Gang habt und das Stehen ohne Gewicht deutlich leichter ist. Außerdem schlagt ihr so sitzenden Kindern nicht eure Rucksäcke ins Gesicht, wenn ihr euch einmal umdreht. Insgesamt ist den Anweisungen des Fahrers und eventueller Busbegleiter Folge zu leisten.