Seitenheadline

Seiteninhalt

Schulsanitätsdienst

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes bildete die Landschule an der Eider ihre ersten Junior-Helfer aus. Jeden Montag trafen sich 12 Kinder der 3. und 4. Klasse mit Birgit Schmidt, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Bordesholm e.V., um sich mit den Themen der Ersten Hilfe vertraut zu machen. Begeistert lernten die Kinder Wunden zu versorgen, Verbände anzulegen, die stabile Seitenlage auszuprobieren und richtig mit einer Krankentrage umzugehen.

Schnell entwickelte sich der Wunsch bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen, ihre erworbenen Kenntnisse auch nach dem Abschluss des Halbjahreskurses zu präsentieren und anzuwenden. Mit Frau Schmidt zusammen wurde die Idee für einen Schulsanitätsdienst geboren. Die Gruppe machte Vorschläge für die Umsetzung und beantragte die nötigen Mittel bei der Schulleitung. So wurden eine Tasche für den Schulsanitätsdienst, eine Ruheliege und ein Schrank angeschafft.

Der Schulsanitätsdienst übernimmt am Standort Wattenbek in den großen Pausen die Versorgung kleinerer Verletzungen, wie Beulen und Schürfwunden. Wenn ein Kind z. B. hingefallen ist bekommt es ein Pflaster oder ein Kühlpack und auch den nötigen Trost. Dabei betreut werden die Junior-Ersthelfer von Frau Lerius, selbst Ersthelferin und Lehrkraft an der Schule.

Ziel ist es, den Schulsanitätsdienst zu einer festen Einrichtung an der Schule werden zulassen. Dazu sollen jedes Jahr Drittklässler ausgebildet werden, die dann den Dienst von den ausscheidenden Viertklässlern übernehmen.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung durch Frau Schmidt vom DRK-Ortsverein.